Wunschkonzert

31.03.2019

Die Klangfarbenfrühjahrsmusik 2019 war als  „Mein Wunschkonzert“ konzipiert.

Dabei ging es diesmal nicht um die musikalischen Wünsche des Bandleaders, sondern um die Wünsche der Musiker.

Nicht nur, dass die Instrumentalisten Ihre Ohrwürmer zum Klingen bringen durften, auch die Anmoderation wurde von uns gleich selbst übernommen. So erfuhr das Publikum etwas über das Stück aber auch zum persönlichen Hintergrund, warum es dieser Titel sein musste.

Da es sich bei allen Stücken um Publikumsrenner handelte, die mit großer musikalischer Perfektion zur Aufführung gebracht wurden, war uns der Applaus immer gewiss.

Gleich zu Beginn trommelte Carin das „Showtime“ über den Bühnenrand. Anna und Richard folgten mit „Whirly Bird“. Unsere jungen Musiker Moritz am Saxophon und Gustav an der Trompete gaben „Somewhere Out There“ zu Gehör. Julian wünschte sich das Stück „On the Sunny Side of the Street“. Anna spielte bei ihrem Lieblingsstück „A Song For You“ gleich selbst das Solosaxophon.

Bei „Honk“ blies Theo die Soloposaune. Richard auf dem NORDPIANO begleitete mit sphärischen Klängen Erik auf der Trompete bei „For The Time Being“.

Im Anschluss spielte die jüngste Klangfarbe Kuno am Saxophon den „Dino-Blues“.

Mit „Night of Tunesia“ und Gustav an der Trompete wurde das Publikum in die Pause entlassen.

Danach wünschte sich  Felix „Storie Di Tutti i Giorni“. Hier konnte Moritz sein Saxophon wieder zum Klingen bringen. Carin mit Ihrer umwerfenden Stimme brachte das Kirchenschiff mit „Go Gentle“ in Aufregung.

„The American Patrol“ und „Barnburner“ folgten. Hier waren Anna, Gustav und Amy die Solisten. Claudia erinnerte sich mit dem Stück „In A Sentimental Mood“ an den Workshop mit Jiggs Whigham. Die Soloposaune spielte hingebungsvoll unser Hans-Peter.

Mit „Swing Supreme“, „Feeling Good“ und „Mr. Anthonys Boogie“ war das Konzert an seinem Ende angekommen. Das Publikum forderte sich jedoch noch eine zweite Zugabe ein.

Das „This Could Be Start of Something Big“ brachte Richard nach seiner Anmoderation am Flügel mit allen Klangfarben zu Gehör. Unser Lohn war ein langanhaltender Applaus!

Wir glauben, dass das Konzept des „Wunschkonzertes“ für uns als Musikerinnen und Musiker aber auch für unsere Gäste in der Johanniskirche Löbau mehr als aufgegangen ist.

Nun hoffen wir zum 2. Frühjahrskonzert am 05. Mai 2019 in der größten Dorfkirche Deutschlands in Cunewalde auf den gleichen Erfolg.

 

 

F.G. / 07.04.2019


Kommentar schreiben

Kommentare: 0